Über die Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz

Gesellschaftliche Teilhabe und Unterstützung der Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen zählt zu den vordringlichen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Deshalb wurde durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) das Bundesmodellprogramm Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz ins Leben gerufen. Ziel ist der Aufbau und die Vernetzung von Strukturen vor Ort, die zur Entlastung der Menschen beitragen und nach der Förderperiode Bestand haben.

Für die Stadt Radevormwald beauftragte das Ministerium den Trägerverein aktiv55plus mit dieser Aufgabe.

Weitere Informationen

Über die Umsetzung in Radevormwald

Während der Förderperiode September 2015 bis August 2017 verfolgt aktiv55plus in Radevormwald die Schwerpunkte Bildung und Migration sowie diverse andere Maßnahmen. Ein Beispiel ist die Neuauflage der Zusammenstellung bestehender lokaler Angebote zum Thema Demenz.

Der Schwerpunkt Bildung umfasst die Schulung von Angehörigen, ehrenamtlich Tätigen, Bürger/inne/n Radevormwalds sowie Mitarbeitenden in lokalen Unternehmen zu gelingender Kommunikation mit dementiell erkrankten Menschen.

Der Schwerpunkt Migration umfasst den Einbezug von Menschen mit Migrationshintergrund, die als Erkrankte oder Angehörige von Demenz betroffen sind. Hierbei erfolgt eine enge Kooperation mit dem Demenz Service-Zentrum für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte.

Weitere Informationen

Angebote zum Thema in Radevormwald

Demenz-Wegweiser des OBK - Ein Ratgeber für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen (wird zur Zeit überarbeitet)